Stobete & Brauchtum

In keiner Region in der Schweiz wird Brauchtum und Tradition in der selben Vielfalt gelebt und gepflegt wie im Appenzellerland. Viele dieser Bräuche lassen sich auch auf der Bollenwees aus nächster Nähe miterleben.

 

Alpstobete Bollenwees

Jedes Jahr, am letzten Wochenende im Juli, findet die traditionelle «Bollenwees-Stobete» statt. Vor einer unvergleichlichen Alpenkulisse treffen sich Jung und Alt, Einheimische und Gäste zu einem fröhlichen Fest. Während zwei Tagen wird gejodelt, getanzt und musiziert. Zu den traditionellen Klängen einer Appenzeller Streichmusik tanzt die Trachtentanzgruppe, oder das «Hierig»- Paar ihren bekannten Necktanz. Auch das Jodelchörli nimmt nach der Gestaltung der Jodelmesse am geschehen teil. Ungeschmickt und aus nächster Nähe lässt sich an der «Bolle-Stobete» ein Stück echte Appenzeller Kultur erleben.  

Einheimische und Gäste treffen sich zum fröhlichen Stelldichein unter freiem Himmel vor einer unvergleichbaren Alpenkulisse. Trachtentanz, Appenzeller Streichmusik, Jodelgesang oder der bekannte Necktanz «Hierig» erleben Sie an der «Bollestobete» ungeschminkt und auf nächste Distanz.

 

«Bollewöffe» - Steinstossen für jedermann

Das  8. «Bollewöffe» starten wir am Stobete-Meentig 29. Juli um 13:00 Uhr. Beim Plauschwettkampf nach alter Sennentradition gibt es nebst «Ruhm und Ehre» attraktive Preise zu gewinen! Wer den 20kg Brocken Urfels aus dem Fählensee am weitesten wirft ist unser neuer "TSCHÄMPIÄN", und wird auf einer Siegertafel verewigt.

Bisherige Sieger:

2012 - Kurt Rusch

2013 - Stefan Koller

2014 - Fabian Rechsteiner

2015 - Stefan Koller

2016 - Stefan Koller

2017 - Ernst Bühler

2018 - Thomas Koch

 

Alpfahrt

Das "Öberefahre" ist für die Bauern auch heute noch ein richtiger Festtag. Oft noch mitten in der Nacht bricht man auf, zum langen Marsch auf die Alp. Ein Bub in der Sennentracht führt ein Rudel der weissen, hornlosen Appenzeller Ziegen an, die von einem Mädchen in Werktagstracht getrieben werden. Dann tritt der Senn mit den engen, gelben Hosen auf. Ihm folgen drei schöne Kühe, die die schweren Senntumsschellen an kunstvoll verzierten Riemen tragen. Vier Bauern in der Tracht marschieren vor dem restlichen Viehhabe, gefolgt vom Älpler mit dem Bläss an seiner Seite.

Auch auf der Bollenwees spielt sich dieses Szenario jedes Jahr ab, freudig bei der Alpauffahrt und mit leichter Wehmut beim Abtrieb am Ende des Alpsommers.

 

Alpsegen / Betruf

Während der ganzen Alpzeit wird auf verschiedenen innerrhodischen Alpen am Abend der Betruf gesungen, indem ein Senn von einem günstigen Platz aus, in singendem Ton ein Gebet durch einen Holztrichter ruft, und so den Segen Gottes und die Fürbitte der Heiligen auf die Alp und das Land herabfleht. Dieser andächtige Akt kannst Du auf der Furgglenalp , ca. 10 min vom Berggasthaus entfernt miterleben, wo der Alt-Senn Albert Räss jeden Abend um ca. 19:30 Uhr den Alpsegen ruft.

 

Käsen

Über die Alp Furgglen in Richtung Alp Soll erreichen Sie in ca. 30 Gehminuten die wunderschön gelegene Alp Rainhütten. In der neu erbauten und zeitgemäss eingerichteten Alpkäserei wir jeden Morgen würziger Kuh- und Ziegenmilchkäse hergestellt. Der junge Alpkäse in verschiedenen Variationen kannst Du direkt bei der Fam. Beni Hollenstein auf der Rainhütten erwerben. Während des Sommers sind die «Mutschli» auch auf der Furgglenalp erhältich.

Kontakt Alpkäserei Rainhütten - Fam. Beni Hollenstein-Fässler / Strubenböhl / 9058 Brülisau
P +41 71 799 14 90 / M +41 77 428 05 21